http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

eiseskälte...

25 grad in der sonne....kein schatten, alle schwitzen und laufen in luftigen sachen herum....kühlen sich ab mit kalten getränken und planschen im wasser....ich nicht, denn mir ist kalt....übertrieben gesagt befinde ich mich wohl als einziger hier gerade im permafrost....ein paar sonnenstrahlen, und sofort ist all das leid, hass traurigkeit und ungerechtigkeit sowie die vollendete fehlerhaftigkeit vergess, oder wird überspielt, wodurch sich natürlich letzteres bestätigt....wie könnte mir in dieser welt wohlig warm sein? wie könnte ich aufhören zu zittern, die arme auszubreiten und die sonnenstrahlen auf zu nehmen mit jeder pore meines körpers? lieber lege ich die arme um mich, das mir nicht noch mehr kälte in den körper fährt als nötig, hauche mir in die hände das ich zumindest noch im körper etwas spüre und schau den menschen zu, den menschen die ich mir nicht weg wünschen kann....schau ihnen zu und frage mich wie es wäre, wie es wäre wenn ich einer der ihren wäre...mir kommt eine träne bei dem gedanken...aber es ist die letzte....auf ewig
24.7.09 09:22
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de